VG Rhein-Mosel

VGRheinMosel

Erlebnis Rheinbogen

ErlebnisRheinbogen

Sonnige Untermosel

SonnigeUntermosel

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

in der Sitzung des Ortsgemeinderates am 11.02.2020 hat der Landesbetrieb Mobilität (LBM) seine Machbarkeitsstudie "Erarbeitung eines Ausbaukonzeptes für den Streckenzug B 327 ab Koblenz Karthause bis zur BAB A 61" vorgestellt.

Zu Recht hat die Rhein-Zeitung ihren Bericht darüber mit "Kreiseldebatte erhitzt die Waldescher Gemüter" überschrieben. Denn das, was der LBM dem Rat im Beisein etlicher Zuhörer vorgestellt hat, ist - nicht nur in meinen Augen - ein absolutes Unding!

Auch die Art und Weise, wie die Vertreter des LBM agiert und beispielsweise die von der Ortsgemeinde angedachte Kreisverkehrslösung kategorisch abgelehnt haben, stieß bei allen Ratsmitgliedern und den Zuhörern auf Unverständnis. Denn der LBM machte von Anfang an klar, dass er überhaupt nicht bereit ist, über eine Kreisverkehrsanlage zu diskutieren.

Stattdessen schlug er eine Lösung vor, die für Waldesch so auf gar keinen Fall hinnehmbar ist und gegen die wir uns auch mit aller Macht wehren werden.

Die vom LBM vorgeschlagene "Holländische Rampe" sieht u.a. vor, dass der Sportplatz, die Grillhütte und auch der NORMA-Markt von Waldesch aus nur noch über eine neu anzulegende Erschließungsstraße erreicht werden können. Diese Straße soll in Höhe des Containerplatzes von der Kreisstraße nach Rhens abzweigen und über die derzeitigen Wirtschaftswege am Grünschnittsammelplatz vorbei oberhalb entlang des Sportplatzes bis zur Grillhütte und dann hinunter zum NORMA-Markt führen! Auch jedes aus Richtung Koblenz kommende Fahrzeug müsste um z.B. den NORMA-Markt zu erreichen, diese neue Straße benutzen. Zuvor müsste es aber noch eine Runde durch Waldesch drehen, um überhaupt auf die L 208 zu gelangen. Ich halte das für absurd!

Doch das ist nicht der einzige Punkt, auf den die Ratsmitglieder mit völligem Unverständnis und teilweise auch mit Empörung reagiert haben.

Auch das geplante Brückenbauwerk mit Unterführung an der Kreuzung der B 327 mit der L 208 bringt große Probleme mit sich. Hier liegt das potenziell schützenswerte Quellgebiet des Eschbachs, hier führt der Radweg vom Rheintal zum Moseltal vorbei und hier liegt auch unser Schulwald. Gar nicht zu reden von der Überflutungsproblematik, die wir an dieser Stelle bei Starkregenereignissen ohnehin schon haben.

Kurz und knapp: Bei dieser Planung wurden die Interessen von Waldesch völlig falsch bewertet bzw. gar nicht berücksichtigt. Das darf so niemals umgesetzt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Karlheinz Schmalz, Ortsbürgermeister

Machbarkeitsstudie LBM Kreuzung L208   B327

Machbarkeitsstudie LBM Kreuzung L208   B327 (02)

Drucken E-Mail

56323 Waldesch auf Google Maps mit Routenplaner

Diese Webseite verwendet Google Maps, um den Standort von Waldesch auf einer Karte anzuzeigen. Bitte beachten Sie, dass hierbei Ihre persönlichen Daten von Google erfasst und gepeichert werden können. Um diese Google Maps Karte zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom Google-Server geladen wird. Weitere Informationen finden sie hier:
Zustimmen

Fahrplan VRS Linie 621 Waldesch-Koblenz

banner

Pressemeldungen des Landkreises Mayen-Koblenz

Pressemitteilungen des Landkreises Mayen-Koblenz

Allgemeinde Information zum Coronavirus in 10 Sprachen

Informationen des Landes RLP zum Corona-Virus in 10 Sprachen

Aktuelle Information zum Coronavirus

Aktuelle Informationen zu Covid-19

Das aktuelle Wetter in Waldesch

 

Katwarn - Mayen-Koblenz

Katwarn Warnungen

Hierzuland: Der Pastorenpfad in Waldesch